deutsche Version  Peter Scheinpflug  English version 


Startseite    │    zur Person    │    Vorträge und Publikationen    │    Seminare

 
Vorträge
  • "Deadpool the Musical... Comic? Mediale Herausforderungen und Grenzen der Genre-Aktualisierung am Beispiel von Musical im Comic und Splatter im Hörspiel". Vortrag bei der Tagung Mediendispositive und Genrekonfigurationen in Bayreuth am 09. Dezember 2016
  • "Augmented Reading – Multimediale Praktiken des Lesens im Digitalzeitalter". Vortrag bei der Tagung #Lesen – Transformationen traditioneller Rezeptionsprozesse im digitalen Zeitalter in Göttingen am 30. September 2016.
  • "Turn your second screen on! Neu-Verhandlungen von On und Off durch Second-Screen-Apps am Beispiel des Films App". Vortrag bei der Nachwuchstagung On/Off in medialer Konfiguartion in Marburg am 08. April 2016.
  • "'Nothing can go wrong': WESTWORLD und die Utopie der reinen Genres". Vortrag bei der Jahrestagung der GfM 2015 (Utopien. Wege aus der Gegenwart) in Bayreuth am 01. Oktober 2015.
  • "In the Folds of the Flesh: psychoanalysis as royal road to a deconstruction of the giallo". Vortrag bei der Tagung The Strange Vice of Mrs. Wardh and the Giallo: an International Film Conference am 09. Juni 2015.
  • "‚Geographie für Jedermann.‘ Fernweh und Fernsehen im Schlagerfilm Münchhausen in Afrika (1958)." Vortrag bei der Tagung »Fort von hier, nur fort von hier!« Fernweh von 1830 bis zur Gegenwart in Hagen vom 23.-25. Oktober 2014. Eine Aufnahme des Vortrags ist verfügbar auf dieser Seite.
  • "Detective Comics. Noir transmedial." Vortrag bei der Tagung Transmediale Genre-Passagen in Mainz am 27. März 2014.
  • "The Unwritten Mediality: intertextualle Lektüre-Praktiken und (Inter-)Medialität in The Unwritten." Vortrag bei der Tagung Graphisches Erzählen - Comic-Adaptionen literarischer Texte in Düsseldorf am 07. März 2014.
  • "Von Blackbeard zu Leatherwing. Der Pirat als selbstreflexive Maskerade im Superhelden-Comic." Vortrag an der Universität zu Köln am 19. Juni 2013.
  • "The Magic Touch: Das Dispositiv Touchscreen und seine Phantasmen." Vortrag an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Medien I Milieus: Medien und Moderne am 07. Januar 2013. Eine Aufnahme des Vortrags ist verfügbar auf dieser Seite.
  • "Intention/Konvention/Rezeption. Spekulationen in Genre-Theorie und Genre-Geschichtsschreibung." Vortrag bei der Jahrestagung der GfM 2012 (Spekulation) in Frankfurt am Main am 04. Oktober 2012.
  • "Wenn Serien Genres entern und Genres Serien entern: der Comic und die Piraten." Vortrag bei der Tagung Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes in Marbach am 29. September 2012.
  • "The Unwritten laws of intertextuality: Literaturtheorien als Sujet in Mike Careys Comic The Unwritten." Vortrag an der Universität zu Köln am 12. Juli 2012.
  • "The Apocalypse of Italian Genre Cinema: Negotiating Fascism in the 1980s and 1990s." Vortrag bei der internationalen Konferenz Film and Media 2012 in London am 24. Juni 2012 (auf Einladung nach Peer-Review-Verfahren).
  • "Der verwandelte Text: Kafka Intermedial." Vortrag an der Universität zu Köln am 25. Januar 2012.
  • "Haptische (Audio)Visualität und virtuelle Intensitäten." Vortrag an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Wilde Medien am 17. Oktober 2011.
  • "Ambiguities of mourning in the German/Italian war film Himmelfahrtskommando El Alamein." Vortrag bei der 35th Annual Conference der German Studies Association in Louisville (Kentucky, USA) am 24. September 2011.
  • "Medien und Mord. Über die Differenzierung von Genre-Hybridität und Genre-Mixing anhand des Giallo." Vortrag an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Medien und ... am 04. Juli 2011.
  • "Real/reel-Change. Cigarette Burns, Snuff, and contemporary horror cinema." Vortrag beim internationalen, interdisziplinären Filmworkshop der Washington University in Saint Louis (USA) am 29. März 2010.
  • "Subversive Lust? Mit Laura Mulvey im Snuff-Kino." Vortrag an der Universität zu Köln am 15. Juni 2009.

Vorträge in der Lehre
  • "Kategorisiung: Genre, Gattung, Serie, Format, Stil". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 28. November 2016.
  • "Kultursemiotik". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 07. November 2016.
  • „Gendertheoretische Filmanalysen“. Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Grundlagen der Medienanalyse am 13. Juni 2016.
  • "Zäsur Tonfilm". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Mediengeschichte II am 26. April 2016.
  • "Kategorisiung: Genre, Gattung, Format, Stil". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 01. Februar 2016.
  • "Technik und Kultur". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 30. November 2015.
  • "Kultursemiotik". Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 01. November 2015.
  • "Kultursemiotik." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 19. Januar 2015.
  • "Genre." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 12. Januar 2015.
  • "Einführung in die Filmanalyse." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Formen der Medienanalyse am 19. Mai 2014.
  • "Kategorisierung: Genre und Gender." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 16. Dezember 2013.
  • "Einführung in die Filmanalyse." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Formen der Medienanalyse am 28. Mai 2013.
  • "Medialität." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 15. November 2012.
  • "Technikzentrierte Medientheorien." Einführungsvorlesung an der Universität zu Köln im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Medienkulturwissenschaft am 27. Oktober 2011.






Monographien


Formelkino. Medienwissenschaftliche Perspektiven auf die Genre-Theorie und den Giallo. Transcript. Bielefeld 2014. ISBN 978-3-8376-2674-2

Kommentar:
Genre-Labels determinieren Genre-Korpora und -Geschichten, sie lenken die Text-Lektüre. Ausgehend von dieser Prämisse fragt Peter Scheinpflug nach den Diskursen und Praktiken der kulturellen Aneignung von Genres. Hierzu erweitert er die filmwissenschaftliche Genre-Theorie um eine medienkulturwissenschaftliche Perspektive: Anhand von Filmen, die im Kino als Krimis, auf VHS als Horror/Slasher und auf DVD als Giallo klassifiziert sind, werden die Interdependenzen von Texten, Medien, ihrer Rezeption und ihrer Diskursivierung fokussiert. 

      


Genre-Theorie. Eine Einführung (= Red Guides). LIT Verlag. Berlin 2014. ISBN 978-3-643-12435-7

Kommentar:
 Ob Horrorfilm, Ego-Shooter, Vampirroman oder Popmusik - in unserer alltäglichen Mediennutzung spielen Genres eine zentrale Rolle. Doch was ist ein Genre? Am Beispiel von Filmgenres bietet diese Einführung einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen und Schwerpunkte der Genre-Theorie: von Ansätzen zur Definition von Genres und Genre-Korpora über ihre Kontextualisierung in der Kultur- und Mediengeschichte bis hin zu speziellen theoretischen und historiographischen Modellen wie beispielswiese Sub-Genres, Neo-Genres, Genre-Hybride, Genre-Klassiker oder body genres. Anhand einschlägiger Beispiele wird der Leser so an grundlegende Fragestellungen der Genre-Theorie herangeführt. 



Aufsätze
  • "'Aber es ist besser, du pflückst Blumen, als dass du in der Kirche dahinwelkst': Jungfräulichkeit, Religiosität und Gewalt in Ingmar Bergmanns Die Jungfrauenquelle - mit einem Seitenblick auf Louis Malles Pretty Baby." In: Renate Möhrmann (Hg.): Die Entjungferung - Fiktionen der Defloration. (in Vorbereitung)
  • "Arbeit am Mythos: Auto(r)fiktion in den Superhelden-Comics Animal Man und It’s a Bird…" In: Thomas Wortmann et al. (Hg.): Work in Progress. Arbeit und auto/biographisches Erzählen. (im Druck)
  • "In the Folds of the Flesh: psychoanalysis, trauma narratives, and the deconstruction of generic conventions" (im Druck)
  • "'Nothing can go wrong': Nostalgie und Utopie in den Retro-Genrewelten von WESTWORLD". In: Pablo Abend, Tanja Weber, Marc Bonner, Katharina Görgen (Hg.): Just little bits of history repeating.Medien | Nostalgie | Retromanie. (im Druck)
  • "'Geographie für Jedermann.' Fernweh und Fernsehen im Schlagerfilm Münchhausen in Afrika (1958)." In: Irmtraud Hnilica, Malte Kleinwort und Markus Ramponi (Hg.): »Fort von hier, nur fort von hier!« Fernweh von 1830 bis zur Gegenwart. (im Druck)
  • "'The Thing is Blackbeard!' Piraten im Superhelden-Comic." In: Irmtraud Hnilica und Marcel Lepper (Hg.): Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes. Kadmos. Berlin 2017. S. 215-237.
  • "Yellow: A Neo-Giallo. Die Renaissance des italienischen Genrefilms als internationales Kunstkino." In: Ivo Ritzer und Harald Steinwender (Hg.): Transnationale Medienlandschaften: Populärer Film zwischen World Cinema und postkolonialem Europa. Springer VS. Wiesbaden 2017. S. 307-321.
  • "Mehr als einfach nur 'Glotze'. Hansgünther Heymes Fernsehfilme." In: Peter W. Marx und Harald Müller (Hg.): Theater! Arbeit! Heyme! Der Schauspieler, Regisseur und Intendant Hansgünther Heyme. Theater der Zeit. Berlin 2015. S. 106-111.  
  • "Film noir, rural noir, Marvel Noir: Transmediale Interferenzen im Genre-Feld Noir." In: Ivo Ritzer und Peter W. Schulze (Hg.): Transmediale Genre-Passagen: Interdisziplinäre Perspektiven. Springer VS. Wiesbaden 2015. S. 289-299.
  • "Cyborgs Don't Cry. Tränen und die Grenzen der Menschlichkeit." In: Renate Möhrmann (Hg.): "So muß ich weinen bitterlich". Zur Kulturgeschichte der Tränen. Alfred Kröner Verlag. Stuttgart 2015. S. 381-405.
  • "'Doing literature while talking about it.' Literatur/Comics lesen lernen mit The Unwritten." In: Florian Trabert, Mara Stuhlfauth und Johannes Waßmer (Hg.): Graphisches Erzählen. Neue Perspektiven auf Literatur-Comics. Transcript. Bielefeld 2015. S. 89-108.
  • "Blinde Machos. Lina Wertmüllers Filme und der male gaze." In: Renate Möhrmann (Hg.): Frauenphantasien. Der imaginierten Mann im Werk von Film- und Buchautorinnen. Kröner. Stuttgart 2014. S. 418-439.
  • "'Touch Windows Now!' Mediale Praktiken und kulturelle Phantasmen des Touchscreens." In: Clemens Stepina (Hg.): Dunkelzonen und Lichtspiele. (= Festschrift zum 65. Geburtstag von Lutz Ellrich). Edition Art Science. St. Wolfgang 2013. S. 201-229.
  • "Emilia will Virginia morden. Böse Mädchen im italienischen Krimi-Zyklus Giallo." In: Renate Möhrmann (Hg.): Rebellisch, verzweifelt, infam. Das böse Mädchen als ästhetische Figur. Aisthesis. Bielefeld 2012. S. 389-407.

Rezensionen

  • zu: Parfen Laszig (Hg.): Blade Runner, Matrix und Avatare. Psychoanalytische Betrachtungen virtueller Wesen und Welten im Film. Mit 85 farbigen Abbildungen, Berlin/Heidelberg: Springer 2013. In: Astrid Lange-Kirchheim, Joachim Pfeiffer, Carl Pietzcker (Hg.): Friedrich Schiller (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 35). Königshausen & Neumann. Würzburg 2016. S. 380-383.
  • zu: Christina L. Steinmann: Medien und psychische Prozesse. Wie sich Traumata und Wünsche in Medien ausdrücken und deren Entwicklung antreiben, Bielefeld: transcript 2013. In: In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Interkulturalität. Konstruktionen des Anderen (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 34). Königshausen & Neumann. Würzburg 2015. S. 291-293.
  • zu: Konrad Heiland/Theo Piegler (Hg.): Der Soundtrack unserer Träume. Filmmusik und Psychoanalyse, Gießen: Psychosozial-Verlag 2013. In: In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Interkulturalität. Konstruktionen des Anderen (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 34). Königshausen & Neumann. Würzburg 2015. S. 293-296.
  • zu: Gerhard Schneider/Peter Bär: David Cronenberg, Gießen: Psychosozial-Verlag 2013 (= Im Dialog: Psychoanalyse und Filmtheorie, Bd. 10). In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Interkulturalität. Konstruktionen des Anderen (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 34). Königshausen & Neumann. Würzburg 2015. S. 296-298.
  • zu: Alf Gerlach/Christine Pop (Hg.): Filmräume – Leinwandträume. Psychoanalytische Filminterpretationen, Gießen: Psychosozial-Verlag 2012. In: Astrid Lange-Kirchheim, Joachim Pfeiffer (Hg): Film und Filmtheorie (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 33). Königshausen & Neumann. Würzburg 2014. S. 304-307.
  • zu: Veronika Rall: Kinoanalyse. Plädoyer für eine Re-Vision von Kino und Psychoanalyse, Marburg: Schüren 2011 (= Zürcher Filmstudien, Bd. 28). In: Astrid Lange-Kirchheim, Joachim Pfeiffer (Hg): Film und Filmtheorie (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 33). Königshausen & Neumann. Würzburg 2014. S. 307-310.
  • zu: Theo Piegler (Hg.): Das Fremde im Film. Psychoanalytische Interpretationen, Gießen: Psychosozial-Verlag 2012. In: Astrid Lange-Kirchheim, Joachim Pfeiffer (Hg): Film und Filmtheorie (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 33). Königshausen & Neumann. Würzburg 2014. S. 310-313.
  • zu: Ralf Zwiebel und Annegret Mahler-Bungers (Hg.): Projektion und Wirklichkeit. Die unbewusste Botschaft des Films. (= Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Bd. 5). Vandenhoeck & Ruprecht. Göttingen 2007. In: Joachim Küchenhoff, Joachim Pfeiffer, Carl Pietzcker (Hg): Scham. (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 32). Königshausen & Neumann. Würzburg 2013. S. 300-303.
  • zu: Nina Heiß: Erzähltheorie des Films. (= Film – Medium – Diskurs, Bd. 38). Königshausen & Neumann. Würzburg 2011. In: Joachim Küchenhoff, Joachim Pfeiffer, Carl Pietzcker (Hg): Scham. (= Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse, Bd. 32). Königshausen & Neumann. Würzburg 2013. S. 303-305.

Einführungen, Diskussionen etc.
  • "Film- und kulturhistorische Betrachtungen zu Metropolis". Vortrag im Rahmen der Ausstellung Metropolis in der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln am 17.01.2017.
  • Einführung und Publikumsgespräch zu Keiichi Haras Miss Hokusai im Rahmen der Filmreihe Painting Movies am 12.12.2016.
  • Einführung und Publikumsgespräch zu Paolo Sorrentinos La Grande Bellezza im Rahmen der Filmreihe Painting Movies am 10.11.2014.
  • Podiumsdiskussion zu Lars von Triers Dogville im Rahmen des 1. Kölner Theatralfilmfestivals am 07.11.2014.

Katalogbeiträge, Kalenderblätter etc.

  • Film- und kulturhistorische Betrachtungen zu Metropolis / Historico-Cinematic and historico-Cultural Contemplations on Metropolis". In: Hubertus Neuhausen (Hg.): Fritz Langs Metrpolis. Eine Ausstellung der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. (= Kleine Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Band 42).Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Köln 2016. S. 148-158. (Englische Übersetzung von Zachary Alan Jacoba und Jacob Thomas Fisher).
  • "Der Blaue Engel, Tonfilm und Theater" In: Kalender der Theaterwissenschaftlichen Sammlung 2014. Monatsblatt September.




---------------
Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Homepage gilt: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.

Impressum:

Peter Scheinpflug
Universität zu Köln
Institut für Medienkultur und Theater
Meister-Ekkehart-Str. 11
50937 Köln

email(at)peterscheinpflug.de
0221/470-3610

 Letzte Änderung: 14.02.2017